Stuttgarter Kulturdialog | II. Akt

Stuttgarter Kulturdialog | II. Akt | Dr. Hans-Georg Küppers

9. / 10. Juli 2010 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Thema: Ziele, Zahlen, Zorres - Über Sinn und Unsinn kulturpolitischer Steuerungsmodelle

Kultur ist eine nur schwer messbare gesellschaftliche Leistung, deren Erfolg oder Misserfolg sich kaum in Kennzahlen darstellen lässt. Spätestens in Krisenzeiten kann dieses Faktum bei Haushaltskürzungen zu einem Problem werden. Objektiv messbare Kriterien, verbindliche Maßstäbe und gemeinsame Ziele können ein unverzichtbares und hilfreiches Instrumentarium zur Bewältigung immer komplexer werdender kulturpolitischer Aufgabenstellungen sein. Maxime muss bei aller Beachtung von Zielen aber stets sein, darüber die Zielgruppen nicht aus den Augen zu verlieren.

Referent: Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München und Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages

Geboren 1954 in Oberhausen, Studium der Germanistik, Philosophie und Pädagogik in Bonn, war Fachbereichsleiter Kulturelle Bildung an der Volkshochschule Oberhausen, Leiter des Kulturamtes der Stadt Mülheim an der Ruhr, Referatsleiter für Regionale Kulturpolitik im Ministerium für Stadtentwicklung, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und Dezernent für Kultur, Bildung und Wissenschaft der Stadt Bochum. Seit Juli 2007 ist er Kulturreferent der Landeshauptstadt München und seit Oktober 2008 Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages.